Mit Geduld und Sorgfalt zum Traumjob

Ausbildung in mehr als 30 Berufen für junge Menschen mit Förderbedarf im Berufsbildungswerk Südhessen

Die Sonne durchflutet das Gewächshaus im Wissenschaftsgarten der Goethe-Universität Frankfurt, aber noch ist es nicht zu heiß zum Arbeiten. Johannes Scholz steht an einem Tisch und pikiert. Das heißt: Behutsam sticht er einzelne Sämlinge einer Arnika samt Wurzelwerk aus und setzt sie in einen großen Topf um, so dass die Pflanze sich gut entwickeln kann. Eine Arbeit, für die es Sorgfalt und Geduld braucht. Johannes Scholz hat beides.

Die Ausbildung zum Zierpflanzengärtner hat der junge Mann aus dem Autismus-Spektrum im Berufsbildungswerk Südhessen (bbw) in Karben nahe Frankfurt am Main gemacht. Außer seinem Beruf hat er dort noch etwas Wichtiges gelernt: Selbständigkeit sowie den Umgang mit Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen.

Das bbw Südhessen bietet jungen Menschen mit Lernbehinderung, einer psychischen Erkrankung und aus dem Autismus-Spektrum die Chance, eine geförderte Ausbildung in mehr als 30 nachgefragten Berufen aus folgenden Bereichen zu machen: Von Gastronomie, Hauswirtschaft und Altenpflege über die grünen Berufe wie Floristik oder Garten- und Landschaftsbau, Holz, Metall und Farbe bis hin zu Büro und IT.

Während der Ausbildung werden die jungen Erwachsenen pädagogisch und psychologisch gefördert. Johannes Scholz zum Beispiel absolvierte ein Training sozialer Kompetenzen für Jugendliche aus dem Autismus-Spektrum und zur Vorbereitung auf die Prüfungen mit komplizierten botanischen Fachbegriffen bekam er einen Förderkurs.

„Wir unterstützen unsere Azubis auch nach der Ausbildung beim Übergang in den Arbeitsmarkt“, so Ausbildungsleiter Ralf Heiß. Mit Erfolg. Susanne Pietsch, Johannes Scholz´ Chefin im Wissenschaftsgarten, arbeitet gerne mit ihm zusammen: „Er ist absolut zuverlässig“, sagt sie zufrieden.

Wer sich für eine Ausbildung im bbw Südhessen interessiert, sollte den Kontakt zur zuständigen Arbeitsagentur aufnehmen. Weitere Informationen zum bbw und die Termine für Infotage vor Ort für Jugendliche, ihre Familien, Lehrer/-innen und Betreuer/-innen unter: www.bbw-suedhessen.de