KLINIKUM ORIGINAL: DEIN START INS BERUFSLEBEN

#KomminsTeam!

Systemrelevant, abwechslungsreich, sinnstiftend und voller Karrieremöglichkeiten: Am Klinikum Darmstadt stehen viele zukunftssichere Ausbildungsberufe zur Auswahl.

„Das Funkeln in den Augen der Menschen zu sehen, um die man sich kümmert, das gibt so viel Motivation und Freude“, schwärmt der 18 Jahre alte Sidney Klein, der seit Oktober Auszubildender in der generalistischen Ausbildung zur Pflegefachperson ist. Seinen ersten Praxisblock nach sechs Wochen Schulunterricht absolviert er im Altenwohnheim- und Pflegebereich der Emilia Seniorenresidenz, weitere Stationen sind verschiedene Kliniken und Einsatzbereiche im Klinikum, eine ambulante Pflegeeinrichtung und eine Psychiatrische Abteilung. „Manchen fragen mich: Wie kannst du da arbeiten? Mit alten, kranken Menschen. Und ich sage dann: ich mache was Gutes, was Richtiges, etwas was mir sehr viel gibt“, sagt Sidney selbstbewusst. „Die Ausbildung macht mir richtig viel Spaß, bisher hat sie alle meine Erwartungen übertroffen“. Der junge Mann mit Hauptschulabschluss ist schon ausgebildete Pflegehilfskraft, was ihm den Einstieg in die dreijährige Ausbildung ermöglicht hat.

Die Ausbildung zur Pfegefachkraft läuft erstmals im aktuellen Ausbildungsjahr als generalistische Ausbildung, erklärt Dr. Susanne Karner, Leiterin der Ausbildungskoordination im Klinikum Darmstadt, die sich mit vielen Praxisanleiter*innen um die Pflege-Azubis im Haus kümmert. Der erste Kurs ist im Oktober mit 49 Auszubildenden gestartet, darunter 15 Männer. Das Neue und Besondere: alle Azubis werden in den drei Jahren gleichermaßen für Arbeitsfelder in der Erwachsenen-, Kinder- und Altenpflege ausgebildet. Dazu gehören praktische Einsätze in der Akut-, Langzeit- und ambulanten Pflege, Psychiatrie und Pädiatrie. Die theoretische Ausbildung findet im frisch bezogenen neuen Standort des Bildungszentrums für Gesundheit Darmstadt (BZG), in der Pfungstädter Straße in Darmstadt-Eberstadt statt.
Neue Räumlichkeiten bieten auch dort neue Lernkonzepte, erläutert Dr. Karner weiter: „Das neue Lernkonzept Learning, Training, Transfer (LTT) ermöglicht Lernen von einfachen bis hin zu komplexen pflegerischen Handlungen anhand simulierter Patientensituationen. Das fördert die Handlungssicherheit und trägt damit auch zur Patientensicherheit bei. Dazu kommt, dass das BZG ausgereifte digitale Lernmöglichkeiten bietet, auch in diesem Bereich ist die Schule jetzt top aufgestellt.“
Warum sie Menschen ermutigt, einen Pflegeberuf zu erlernen? „Mit einer Pflegeausbildung bieten sich die mannigfaltigsten Karrierewege, immer einen Job zu haben und zu bekommen und lebenslang lernen zu können. Medizinisches Wissen und menschlich humanitär mit verschiedenen Berufsgruppen arbeiten zu können, ist ein gutes Gefühl: Denn wir werden gebraucht!“

So sieht es auch Caroline Auerwald, 25 Jahre alt und derzeit im 3. Ausbildungsjahr: „Man wird im medizinischen Bereich umfassend ausgebildet, man lernt aber auch sehr viel durch den sozialen Kontakt mit Patienten. Ich bin durch die Ausbildung sehr viel empathischer und verantwortungsbewusster geworden. Die Ausbildung lehrt einen auch, scheinbar selbstverständliche Dinge wie Gesundheit viel mehr zu schätzen.“

Und Miriam Schmitt, 23 Jahre alt, schildert: „Die Ausbildung sorgt für eine abwechslungsreiche Zeit. In Bereichen wie der Zentralen Notaufnahme, der Chirurgie, der Neugeborenenstation, in der Psychiatrie, auf der Intensivstation oder auf internistischen Stationen kannst du dein Können beweisen und breit gefächert Erfahrung sammeln, bevor es nach drei Jahren richtig losgeht. Wenn es dir auch schon immer am Herzen gelegen hat, Menschen zu helfen und eine sinnvolle Tätigkeit auszuführen, dann ist die Ausbildung zur Pflegefachfrau/zum Pflegefachmann genau das Richtige für dich.“
„An einem Ort, an dem unterschiedliche Menschen parallel ihren schönsten, schlimmsten, ersten oder auch letzten Tag ihres Lebens haben, ist das Wichtigste, sich diesem Beruf mit Würde und viel Liebe hinzugeben. Während der Pflege-Ausbildung kriegt man die Möglichkeit, zu sehen, mit welchen kleinen Dingen man den Tag eines Menschen verschönern kann – schon ein liebevolles Hallo und ein Lächeln bedeuten hier oft sehr viel. Außerdem wird man sich darüber klar, dass unsere Zeit sehr kostbar ist und man lernt, Dinge des alltäglichen Lebens wertzuschätzen“, sagt die 20 Jahre alte Anesa Ahmatovic, die auch derzeit in ihrem dritten Ausbildungsjahr ist.

Das Klinikum Darmstadt bietet in verschiedenen Berufen insgesamt 230 Ausbildungsplätze: abwechslungsreiche Ausbildungen auf höchstem medizinischem und pflegerischem Niveau, einen modernen, zukunftssicheren Arbeitsplatz mitten in der City, alle Vorteile, die Mitarbeitende in kommunaler Trägerschaft haben, eine Übernahme bei guten Leistungen und beste Karrierechechancen. Zum Ausbildungsbeginn gibt es ein iPad als Willkommensgeschenk dazu. Noch sind Plätze frei: #KomminsTeam!

Daten und Fakten

Die Klinikum Darmstadt GmbH ist akademisches Lehrkrankenhaus der Universitäten Frankfurt am Main und Heidelberg/Mannheim sowie der Pflege in Kooperation mit der FOM Frankfurt. Jährlich werden in 1.000 Betten mehr als 150.000 Patientinnen und Patienten versorgt. Als Maximalversorger und Haus der höchsten Versorgungsstufe verfügt das Krankenhaus über 21 Kliniken und Institute, dazu gehören auch Altenheime, ein MVZ sowie verschiedene Tochtergesellschaften im Bereich Versorgung und Service. Mit 3.350 Mitarbeitenden ist die Klinikum Darmstadt GmbH größter kommunaler Arbeitgeber in der Region.
www.klinikum-darmstadt.de

Mit Aus- und Weiterbildung aktiv gegen den Fachkräftemangel

Die Klinikum Darmstadt GmbH bietet 230 Ausbildungsplätze in folgenden Berufen:

Pflegefachperson (m/w/d)
Mach Deine Stärke zum Beruf und mach Karriere als Mensch: In den Pflegeberufen steckt wesentlich mehr drin, als viele denken. Teste uns und informiere dich über unsere Ausbildungsberufe in der Pflege. Unsere Ausbildungskurse starten jährlich zum 1. Oktober und bieten neben fachkundiger Anleitung in unserem Krankenhaus der Maximalversorgung die gesamte Bandbreite des Ausbildungsberufes. Zudem bieten wir hervorragende Karrieremöglichkeiten. Die theoretische Ausbildung erfolgt im Bildungszentrum für Gesundheit Darmstadt und findet im Blocksystem statt.
50 Plätze, Start: Oktober 2021, noch Plätze frei

Operationstechnische/r Assistent/in (OTA) und Anästhesie-Assistent/in (ATA)
Vor und nach der Operation Patienten betreuen, Operationseinheiten vorbereiten und bei Eingriffen assistieren – das bietet die Ausbildung zur OTA, die als Fachpersonal im OP unverzichtbar sind. Bei der Ausbildung zur ATA ist die Einsatzdauer in der Anästhesie länger. Die Ausbildungen dauern drei Jahre.

8 Plätze OTA, 5 Plätze ATA, Mindestalter: 18 Jahre, Start: August 2021, noch Plätze frei

Hebammen und Entbindungspfleger
Hebammen und Entbindungspfleger sind ganz dicht dran, wenn neues Leben ans Licht der Welt kommt, wenn aus Frauen Mütter und aus Paaren Familien werden. In Kooperation mit der Carl Remegius Medical School in Frankfurt können wir diesen wunderbaren Ausbildungsberuf anbieten. Start: September.

11 Plätze, Start: September 2022, Bewerbungsfrist: 1. Februar 2022, Bewerbungen über Carl Remegius Medical School

Medizinische/r Fachangestellte/r (m/w/d)
Die Ausbildung als Medizinische Fachangestellte vereint die Aufgaben von Pflegekräften, Sekretären/innen und Verwaltungsangestellten. Medizinische Fachangestellte assistieren Ärzten und Ärztinnen bei der Untersuchung, Behandlung, Betreuung und Beratung von Patienten und führen organisatorische und Verwaltungsarbeiten durch.

8 Plätze, Mindestalter: 16 Jahre, Hauptschulabschluss, Start: August 2021, noch Plätze frei

Dual studieren
Das Klinikum Darmstadt ist Kooperationspartner der Dualen Hochschule Baden Württemberg-Mannheim. Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege können ab dem zweiten Ausbildungsjahr ergänzend ein Studium mit dem Schwerpunkt „Angewandte Gesundheits- und Pflegewissenschaften” aufnehmen.

Kontakt
Klinikum Darmstadt GmbH

Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Grit Kraushaar, Leitung Personal und Allgemeine Verwaltung
Tel: 06151-107 5300
Margarete Lindner, Christina Horst, Pflegedirektion
Tel: 06151-107 5701
www.karriere.klinikum-darmstadt.de